Ablauf der OP

Heutige Nasenkorrekturen haben zum Ziel, sowohl das Aussehen, als auch die Funktion der Nase zu verbessern. Eine Operation aus Gründen der Ästhetik sollte die Nasenatmung in keinem Fall beeinträchtigen.

Eine funktionelle endoskopische Nasennebenhöhlenoperation (FESS) hingegen wird aus rein funktionellen Gründen durchgeführt, um einen chronischen Entzündungsprozess in den Nasennebenhöhlen zu beseitigen.

Bei einem ästhetischen Eingriff bestimme ich mit Ihnen vorab die gewünschte Korrektur Ihrer Nase und bespreche mit Ihnen, welche Veränderungen sinnvoll und möglich sind. Vor jeder Nasenoperation steht die umfassende Beratung über den Ablauf sowie die Aufklärung über die möglichen Risiken und Komplikationen.

Wenn Sie sich zu einer Nasenoperation entschließen, werde ich den Eingriff entsprechend Ihrer Vorerkrankungen und Wünsche planen und Sie darüber informieren, was Sie zur Vorbereitung beachten sollten.

Beratung

Beratung

Beratung

Vor einer möglichen Operation werden Sie ausführlich beraten. Auf dieses Gespräch sollten Sie sich vorbereiten. Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, Ihre Nase operativ verändern zu lassen, denken Sie darüber nach, wie Ihre Nase aussehen soll und was Sie sich von dem Eingriff erhoffen.

Eine Nasenoperation kann wesentlich zu einem harmonischeren Gesichtsausdruck beitragen. Viele Patienten sind danach sehr viel zufriedener mit ihrem Äußeren. Wenn Ihre Nasenatmung durch Polypen oder eine Nasenscheidewandverbiegung beeinträchtigt ist, kann ein Eingriff zusätzlich zu einer verbesserten Funktion beitragen. Sie sollten sich allerdings darüber im Klaren sein, dass eine Nasenoperation Ihr Leben nicht grundsätzlich verändern wird. Sie ist nicht dazu geeignet, Probleme in anderen Lebensbereichen zu lösen.

Um herauszufinden, wie Ihre neue Nase aussehen soll, werden digitale Fotos Ihres Gesichts eingesetzt, die wir gemeinsam am Bildschirm verändern, bis Ihre Nase Ihren Vorstellungen entspricht. Wir besprechen, ob die von Ihnen gewählte Formveränderung zu Ihrem individuellen Gesicht passt. Zum Beispiel reicht es bei Höckernasen oft nicht aus, nur den störenden Höcker zu entfernen. Meistens muss die Nasenspitze ebenfalls ein wenig verkürzt oder angehoben werden. Sonst würde die Nase später zu lang aussehen.

Anatomische Gegebenheiten und die Funktion können die Änderungsmöglichkeiten ebenfalls einschränken. Nicht jede gewünschte Form kann erreicht werden, da sie die Nasenatmung behindern könnte oder chirurgisch nicht umsetzbar ist. Um dies festzustellen, wird Ihre Nase genau untersucht:

  • Welchen Formfehler weist sie auf?
  • Wie ist Ihre Haut beschaffen?
  • Wie sieht das Bindegewebe aus?

Zu der Beratung gehört auch eine umfassende Aufklärung. Vorausgesetzt, der Operateur ist erfahren und wendet eine gute Technik an, sind Risiken und Komplikationen sehr selten. Wie bei jeder Operation können diese aber auch bei der Rhinoplastik auftreten.

Selbstverständlich ist das Beratungsgespräch unverbindlich. Sie können sich zu Hause in Ruhe überlegen, ob Sie die Rhinoplastik durchführen lassen möchten.

Vor einer Operation

Vor einer Nasenkorrektur informiere ich Sie über den Ablauf der Operation und worauf Sie achten sollten.

Zunächst wird Ihre Krankengeschichte erhoben: Wir besprechen, welche Vorerkrankungen Sie hatten, ob Sie unter Allergien leiden und welche Medikamente Sie regelmäßig einnehmen. Dies ist sehr wichtig, da bei der Operation darauf Rücksicht genommen werden muss. Falls Sie beispielsweise unter Heuschnupfen leiden, sollte eine Nasenkorrektur in der beschwerdefreien Zeit vorgenommen werden.

Vor einer Operation

In den zwei Wochen vor der Operation sollten Sie nicht rauchen und keinen Alkohol trinken, da sich beide Genussmittel negativ auf die Heilung auswirken können. Eine zu starke Bräunung Ihrer Gesichtshaut ist ebenfalls ungünstig. Verzichten Sie daher auf Sonnenbäder und Solarium. Nach dem Eingriff müssen Sie eine Woche lang einen Nasengips tragen, was die Gesichtshaut etwas strapaziert. Sie können dem entgegenwirken, indem Sie etwa zwei Wochen vor der Operation Ihre Haut in einem Kosmetikinstitut pflegen lassen.

Sowohl ästhetische und funktionelle Nasenkorrekturen, als auch endoskopische Nasennebenhöhlenoperationen führe ich in der privaten Hohenzollernklinik in Münster und der Privatklinik am Rothenbaum in Hamburg durch. Der entsprechende Eingriff wird in aller Regel unter Vollnarkose vorgenommen. Von der eigentlichen Operation werden Sie also nichts bemerken. Wie lange Sie nach dem Eingriff in der Klinik bleiben müssen, hängt vom Umfang der Korrektur ab. Durchschnittlich ist ein Aufenthalt von zwei Tagen notwendig, um sich zu erholen und damit alle Komplikationen möglichst ausgeschlossen werden können.

Ästhetische und funktionelle Nasenkorrektur

Eine ästhetische oder funktionelle Nasenkorrektur (Ersteingriff) dauert etwa eine bis maximal drei Stunden. Während dem chirurgischen Eingriff werden störende knorpelige, knöcherne oder Weichgewebs-Strukturen umgeformt, die die funktionelle Einschränkung der Nase bedingt haben oder für das unschöne Aussehen der Nase verantwortlich sind.

Es kann das Nasengerüst verändert werden, die Nasenbasis kann verschmälert, ein störender Höcker abgetragen oder die Nasenspitze verfeinert oder angehoben werden. Wenn eine Einschränkung im Bereich des Nasenwinkels besteht, zum Beispiel bei einer Spannungsnase, kann der Winkel vergrößert werden. Dadurch werden das Aussehen der äußeren Nase und ggf. auch die Nasenatmung verbessert.

In der Nase können vergrößerte Nasenmuscheln, die die Atmung behindert haben, verkleinert oder die Nasenscheidewand begradigt bzw. Sporne und Vorsprünge daran entfernt werden.

Bei der Rhinochirurgie stehen zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Es kann endonasal, also über den Zugang durch die Nasenlöcher operiert (geschlossene Technik) oder außen am Nasensteg ein Schnitt gesetzt werden (offene Technik). Die Operationsmethode hängt von der Form Ihrer Nase und der erforderlichen Korrektur ab. Zum Beispiel bei einer Breitnase, bei der Knochen und Knorpel zu stark ausgeprägt sind, muss in der Regel von außen operiert werden. Bei einer Höckernase mit einer nur geringen Erhebung ist häufig eine Korrektur über das Naseninnere möglich.

Ästhetische und funktionelle Nasenkorrektur

Generell wird auch bei einem Zugang von außen schonend operiert. Es werden nur kleine Schnitte über dem Nasensteg und in den Falten der Nasenflügel gemacht (wenn diese verkleinert werden müssen). Die resultierenden Narben sind also sehr fein und verblassen im Laufe der Zeit immer mehr.

Wenn der Eingriff abgeschlossen ist, wird die neue Form der äußeren Nase mit einem Gips geschützt, den Sie etwa eine Woche lang tragen müssen. Um eventuelle Nachblutungen zu stillen, Blutergüsse zu unterbinden und die Nasenform von innen zu fixieren, werden danach Matratzennähte oder sogenannte Splints eingesetzt.

In meiner Praxis verwende ich größtenteils resorbierbare Matratzennähte zur Vermeidung von Blutergüssen, gelegentlich auch Splints, da ich damit wesentlich bessere Erfahrungen in Bezug auf die Patientenverträglichkeit als mit Tamponaden gemacht habe.

Beachten Sie insbesondere die Verhaltenstipps nach der Operation.

Die funktionelle endoskopische Nasennebenhöhlenoperation (FESS)

Nasennebenhöhlenoperationen werden bei einer chronischen Nasennebenhöhlenentzündung durchgeführt, die durch eine Behandlung mit Medikamenten nicht abheilt.

Ziel jeder Nasennebenhöhlenoperation ist es, dass die Entzündung der Schleimhaut abklingt. Dazu werden die entzündlich veränderte Schleimhaut entfernt und die Engstellen im Nasenraum vergrößert.

Die funktionelle endoskopische Nasennebenhöhlenentzündung (FESS) ist hierbei eine besonders schonende Methode: Der Eingriff wird endoskopisch, also mit sehr kleinen Operationsinstrumenten, über das Naseninnere durchgeführt. So bleiben später keine sichtbaren Narben. Zudem gehe ich minimal-invasiv vor: Nur die entzündlich veränderte Schleimhaut und die Polypen werden entfernt, die gesunde Schleimhaut bleibt erhalten und kann die entfernten Bereiche ersetzen.

Funktionelle endoskopische Nasennebenhöhlenoperation

Auch bei der funktionellen endoskopischen Nasennebenhöhlenoperation kann ich in der Regel auf Tamponaden verzichten. Stattdessen setze ich Splints ein, durch die der Patient frühzeitig wieder durch die Nase atmen kann.

Nach einer Operation

Nach einer Operation

Für den Erfolg einer Rhinoplastik sind Ihr Verhalten und die Kontrolle der Heilungsfortschritte in meiner Praxis ebenso wichtig wie die Operation selbst.

Nach der Operation müssen Sie etwa eine Woche einen Gips tragen. Etwa zwei Wochen sollten Sie nicht arbeiten, sondern zuhause bleiben und sich schonen. Worauf Sie darüber hinaus achten sollten, erfahren Sie hier.

Beachten Sie insbesondere die Verhaltenstipps nach der Operation.

Funktionelle und ästhetische Nasenkorrektur

Nach Entlassung von Station am 1. oder 2. postoperativen Tag untersuche ich Sie vor Ihrer Heimfahrt noch einmal gründlich in meiner Praxis.

Sie erhalten dort die für die Abheilungszeit erforderlichen unterstützenden Medikamente, zur Kontrolle fertige ich ggf. Fotos Ihrer Nase an. Zur Nachsorge gehört auch die Inspektion der inneren Nase. Dazu wird Ihre Nasenschleimhaut mit einem Spray für kurze Zeit lokal betäubt. Ich überprüfe, wie der Heilungsprozess verläuft und greife ein, falls sich im seltenen Fall eine ungünstige Entwicklung abzeichnen sollte.
Nach einer Woche werden Gipsschiene und ggf. Nähte am Nasensteg entfernt.

Das Ergebnis ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht zu beurteilen.

Deshalb wird nach weiteren 4 Wochen ein Wiedervorstellungstermin eingeplant, bei dem auch eine Fotodokumentation erfolgt und das Ergebnis erstmalig diskutiert wird. So kann ich die Heilung weiter verfolgen und die erzielte verbesserte Form der Nase kontrollieren. Auch später noch sollten Sie nach insgesamt einem Jahr zu einer Nachsorgeuntersuchung kommen.

Funktionelle endoskopische Nasennebenhöhlenoperation (FESS)

Auch nach einer endoskopischen Nasennebenhöhlenoperation ist die ärztliche Nachsorge äußerst wichtig. Während der Untersuchungen in der Praxis überprüfe ich, ob die Heilung gut verläuft und greife gegebenenfalls ein. Vor einer Inspektion Ihrer Nase wird die Nasenschleimhaut erst betäubt, sodass Sie keine Schmerzen verspüren.

Funktionelle und ästhetische Nasenkorrektur

Nach der Operation dauert es einige Zeit, bis sich Knorpel und Gewebe wieder vollständig gefestigt haben. Daher sind eine gute Nachsorge und Ihr umsichtiges Verhalten ausgesprochen wichtig für den Erfolg einer Nasenkorrektur. Bitte beachten Sie folgende Regeln:

Gehen Sie kein Risiko ein!
Wenn Sie über irgendetwas beunruhigt sind, das Sie für wichtig erachten, rufen Sie mich an!

Sie möchten einen Termin vereinbaren?

Rufen Sie mich an oder vereinbaren Sie direkt einen Termin online.