Sattelnase

Bei einer Sattelnase fehlt ein Stück des Nasenknorpels, so dass der Nasenrücken – in der Regel in der Mitte – einsinkt. Im Profil sieht dies sattelförmig bzw. stufenförmig aus. Bei manchen Patienten führt die Sattelnase zu einer verminderten Nasenatmung.

Für diese Formveränderung kann es verschiedene Ursachen geben. Gelegentlich ist sie angeboren, häufiger wird sie jedoch durch Unfälle oder Sportverletzungen ausgelöst, bei denen eine starke Kraft von vorne auf die Nase eingewirkt hat. Auch Erkrankungen wie die Tuberkulose oder ein Abszess an der Nasenscheidewand können den Nasenknorpel angreifen und die Entstehung einer Sattelnase auslösen.

Bei einer Operation wird der abgesunkene Bereich des Nasenrückens angehoben und die natürliche Anatomie mit möglichst körpereigenem Material wieder hergestellt. Dazu wird eine kleine Menge körpereigenen Knorpels oder Knochens verwendet, zum Beispiel aus der Nasenscheidewand oder der Ohrmuschel.

Sie möchten einen Termin vereinbaren?

Rufen Sie mich an oder vereinbaren Sie direkt einen Termin online.